Informationen aus der Ortsratsratssitzung am 17.02.2016

Informationen aus der Ortsratssitzung am 17. Februar 2016

Touristisches Konzept für Infotafeln

Die Herren Dr. Mörsch, Dezernatsleiter Umwelt, Bildung und Bauen, und Dr. Becker, Kreisdenkmalpfleger, zeigten anhand von praktischen Beispielen Möglichkeiten für Niederwürzbach und Seelbach auf ein touristisches Konzept zu erarbeiten, das historische Denkmäler (Roter Bau, Annahof, Gut Junkerwald), aber auch nicht mehr vorhandene ehemalige historische Gebäude (Philippsburg, Alte Mühle, Backsteinfabrik) anhand von Infotafeln bzw. Infobroschüren den Bürgern und Besuchern Hintergrundwissen näher bringen sollen. Das gilt auch für die historischen Gartenanlagen der Von-der-Leyen-Zeit rund um den Weiher. Im Ergebnis eine attraktiv gestaltete Mixtour in die Vergangenheit. Eine finanzielle Förderung für die Erarbeitung einer Marketingstudie könne beantragt werden. Die Herren Dr. Mörsch und Dr. Becker werden in Zusammenarbeit mit dem Ortsrat und örtlichen Historikern ein Grundkonzept mit den wesentlichen Informationen zu den gewünschten Standorten und deren touristisch erwünschter und machbarer Vernetzung erstellen. Danach soll dieses Grundkonzept auf seine Umsetzung hin diskutiert und die entsprechenden Schritte durch den Ortsrat eingeleitet werden.

Würzbacher Weiher

Nachdem der Würzbacher Weiher in 2014 mit dem vom Landesfischereiverband angeschafften Mähboot gemäht wurde, erfolgte in 2015 keine Mähaktion. Begründet wurde dies damit, dass der Weiher aus wasserbiologischer Sicht zu einem sehr intakten Gewässer im Saarland zählt. In einem von der Bürgermeisterin durchgeführten Arbeitsgespräch, an dem auch das Landesumweltamt und die Ortsvorsteherin teilnahmen, gab es unterschiedliche Auffassungen über den ökologischen Wasserzustand des Weihers. Aufgrund der Erkenntnisse der EU-Wasserrahmenrichtlinie befindet sich das Gewässer in einem ökologisch unbefriedigenden Zustand bzw. ist der Weiher in der Gewässerkarte des Saarlandes sowohl im Zu- als auch im Ablauf als stark verschmutzt gekennzeichnet. Die letzte messtechnische Überprüfung des Weihers und der Zuläufe fand 2002 statt. In dem Arbeitsgespräch wurde noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die gesetzliche Verpflichtung besteht, Gewässer einem befriedigenden ökologischen Zustand zuzuführen sind. Die Ortsvorsteherin distanzierte sich von der Aussage des LUA, dass sich der jetzige Zustand des Weihers, auch bei einem heißen Sommer nicht wesentlich verschlechtern und durch das Kraut eine erhebliche Beeinträchtigung ausgeschlossen ist mit dem Hinweis auf die im heißen Sommer 2015 sichtbaren Veränderungen am Weiher. Auch führe der immer stärker werdende Karpfenkrautbewuchs nicht zu einer Aufwertung der touristischen Anziehungskraft für Besucher des Weihers. Im Ergebnis wurde durch die Bürgermeisterin festgehalten, dass der Weiher in 2016 nicht gemäht wird; belastbare richtlinienkonforme Proben für den Zeitraum März 2016 bis Oktober 2016 vom LUA an den Zuläufen des Weihers bzw. dem Weiher selbst gesammelt werden; ein runder Tisch, auf die Kreis- (Dr. Gallo) als auch auf die Ministerebene (Jost) ausgedehnt, auf ihre Einladung hin erfolgt bzw. langfristig mit Hilfe des runden Tischs ein Konzept erarbeitet werden soll, das den ökologischen Zustand des Weihers für die Zukunft verbessert und den Anforderungen der EU-Wasserrahmenrichtlinie gerecht wird. Das Gespräch, an dem auch die Ortsvorsteherin teilnimmt, wurde für März terminiert.

Rundweg Würzbacher Weiher und 2. Bauabschnitt bis Hassel

Im März findet eine Begehung des Ortsrates mit der Kreisverwaltung und dem für Wanderwege zuständigen Ingenieurbüro am Würzbacher Weiher statt. Dabei soll der Rundweg einer Begutachtung seit Herstellung unterzogen und die Möglichkeit einer Sanierung des Weges ab der 1. Brücke nach der Petriklause bis hin nach Hassel besprochen werden.

www.niederwürzbach.de

Der Internetauftritt von Niederwürzbach und Seelbach ist am 12. Januar 2016 online geschaltet worden. Vorangegangen war eine sehr aufwändige komplette Neuprogrammierung und Neugestaltung durch den Internetbeauftragten des Ortsrates, Herrn Stefan Paul mit Unterstützung der stellv. Internetbeauftragten Susanne Harz. Der Internetauftritt ermöglicht auch einen direkten Zugang zum Internetauftritt von Herrn Joachim Mayer unter www.niederwürzbach.com. Die beiden Internetseiten sind interessant, informativ und historisch wertvoll. Weitere Verbesserungen sowohl an der Gestaltung als auch den Inhalten werden sukzessiv erfolgen. Der Ortsrat bedankte sich ausdrücklich bei Herrn Paul und Frau Harz für diese ehrenamtliche Leistung. Kontakt kann diesbezüglich mit der Verantwortlichen des Internetauftrittes Petra Linz (P.Linz@tele2.de), Stefan Paul (Stefan.Paul@t-online.de) und Susanne Harz (S.Harz@t-online.de) genommen werden.

30 er Zone links und rechts der Bezirksstraße

Die unterschiedlichen Tempohinweisschilder in Niederwürzbach außerhalb der Bezirksstraße (Landstraße) führen bei den Verkehrsteilnehmern zu Irritationen, insbesondere dann, wenn innerhalb einer 30 er Zone wieder ein 30 er Verkehrsschild aufgestellt ist. Der Schilderwald in Niederwürzbach ist enorm und wurde deshalb seitens der Kreis- und Stadtverwaltung zum Anlass genommen, dem Ortsrat zu empfehlen, außerhalb der Bezirksstraße an jeder Zufahrt von der Bezirksstraße durch entsprechenden Hinweis darauf aufmerksam zu machen, dass eine 30 er Zone beginnt und entsprechend alle weiteren 30 er-Verkehrsschilder zu entfernen. Der Ortsrat unterstützt dieses Vorgehen. Die Kreis- und Stadtverwaltung werden bei Umsetzung entsprechend öffentlich informieren.

Parksituation

Der Ortsrat wird auf die Stadt- und Kreisverwaltung zugehen um Lösungsmöglichkeiten bezüglich des wilden beidseitigen Parkens in einzelnen Straßen in Niederwürzbach zu finden. Sowohl normale Pkw`s, aber auch insbesondere Feuerwehrfahrzeuge, Rettungswagen, Müllwagen und Schneeräumfahrzeuge sollen dadurch eine bessere Durchfahrmöglichkeit erhalten.

Veranstaltungen des Ortsrates in 2016

Auch in 2016 wird der Ortsrat einen Kunsthandwerkermarkt in der Würzbachhalle sowie im Oktober einen Seniorentag durchführen. Der Kunsthandwerkermarkt ist für den 14. August, der Seniorentag für den 16. Oktober geplant.

Sonstiges

- Der Heckenrückschnitt zwischen altem und neuem Friedhofsteil in Niederwürzbach ist erfolgt.

- Entlang des Würzbachs wurden kranke Bäume gefällt. Damit ist die Baumfällaktion in diesem Bereich zwischen Kirkeler- und Dammstraße beendet.

- Im Zusammenhang mit der dringend notwendigen Schaffung einer zweiten Kinderkrippengruppe für die Kita Niederwürzbach findet im März unter Beteiligung des Ortsrates ein weiterer Termin zur Erörterung einer Zwischenlösung bis zur endgültigen Sanierung der Kita und baulichen Schaffung einer zweiten Kinderkrippengruppe statt.

- Der Ortsrat hat die Bürgermeisterin um einen Termin gebeten, in dem das weitere Vorgehen bezüglich des Einbaus eines Sonnenschutzes in der Schule Am Würzbacher Weiher abgestimmt werden soll. In diesem Zusammenhang beschäftigt sich die Stadtverwaltung aktuell mit der Förderungswürdigkeit der energetischen Sanierung der Schule im Rahmen des kommunalen Investitionsprogramms.

- Die Deutsche Bahn wird zur Lärmminderung von durchfahrenden Zügen im April die Gleise in der Ortsdurchfahrt abschleifen. Mit einer erheblichen Lärmreduzierung wird durch diese Maßnahme gerechnet.

- Bezüglich der Sanierung der Brücke zwischen Würzbachhallenstraße und Kita/Schule bzw. der Treppe zwischen Bouleplatz und Parkplatz OGV stehen aufgrund einer Anfrage der Ortsvorsteherin noch Aussagen der Verwaltung aus.

- Die Pflanzampeln auf dem Weiherdamm werden auch in diesem Jahr durch Gartenbau Zeller bepflanzt und unterhalten.

- Z. Z. sind 37 Flüchtlinge in Niederwürzbach dezentral untergebracht und werden engagiert von Paten/-innen und Helfern/-innen des Flüchtlingshilfevereins Blieskastel betreut. Die Integration in die Dorfgemeinschaft gestaltet sich sehr positiv.

Petra Linz

Ortsvorsteherin

zurück
17.12.2017

Damenhandball

TV 08
18.00 Uhr in der Würzbachhalle:
TV 08 Damen I gegen HSG Ottweiler/Steinbach Damen


17.12.2017

Jahreskonzert

Musikverein
17.00 Uhr, in der kath. Kirche St. Hubertus


25.12.2017

Livekonzert mit sin/city

Bahnhof Würzbach
Eintritt 8,00 €


26.12.2017

Hubertushof Born


hat mittags und abends geöffnet


31.12.2017

Gala-Menü

Hubertushof Born
ab 19.00 Uhr


13.01.2018

Weihnachtsbaumsammelaktion

Jugend des FC 09 Niederwürzbach
ganztägig


20.01.2018

Flambieren bei Kerzenschein

Hubertushof Born
ab 19.00 Uhr


28.01.2018

"Mord on Backstage"

Theatergruppe "So ein Theater"
ab 16.00 Uhr in Gersheim im Rahmen der Gersheimer Theaterwoche


Parkplätze in der Dammstraße

zum Artikel

Kindertagesstätte St. Hubertus

zum Artikel

Weihnachtliche Beleuchtung in Seelbach und Niederwürzbach

zum Artikel