Weiher bekommt eine schwimmende Wasserfontäne

Der Ortsrat Niederwürzbach hat im vergangenen Jahr die Anschaffung und Installation einer Wasserfontäne auf dem Würzbacher Weiher beschlossen und dafür Gelder in den investiven Haushalt eingestellt. Das Projekt wird außerdem aus dem Regionalbudget des Biosphärenreservats Bliesgau gefördert. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Dorfentwicklung.
Für die Würzbacher Wasserfontäne sind knapp 17 500 Euro veranschlagt. Diese Gesamtkosten werden mit 80 % gefördert. Die fehlenden Gelder kommen aus dem investiven Haushalt für Niederwürzbach.
Die zur Inbetriebnahme der Wasserfontäne erforderlichen Vorarbeiten erfolgen jetzt zeitnah nach der Anlieferung durch die städtischen Mitarbeiter bzw. die Elektroarbeiten durch eine Fachfirma. Die Wasserfontäne mit einer Maximalhöhe von rd. 16,50 m und weißer kristallklarer Beleuchtungsmöglichkeit in der Nacht wird mittig zwischen die Freizeitanlage am Würzbacher Weiher und der Petriklause ihren Platz finden und mit einer Zeitschaltuhr ausgestattet betrieben werden.
Die Wasserfontäne wird im Oktober spätestens November in Betrieb gehen. Den genauen Termin werden wir veröffentlichen, damit möglichst viele dem Spektakel beiwohnen können. Zu Beginn der Winterperiode wird sie eingelagert und mit Beginn des Frühjahrs wieder auf dem Weiher angebracht.
Damit wird der Würzbacher Weiher für unsere BürgerInnen und touristischen BesucherInnen wieder ein Highlight und eine touristische Aufwertung erhalten. Den Fischen und dem Weiher werden eine zusätzliche Sauerstoffzufuhr gut tun.

Für den Ortsrat
Petra Linz
Ortsvorsteherin

zurück

Pflanzaktionen in Niederwürzbach

zum Artikel

Dank des „Teams der fleißigen Hände“ begrüßt das Willkommensboot den Frühling

zum Artikel

Floriansbrunnen durch SPD Ortsverein fast wieder Picobello

zum Artikel