SPD Niederwürzbach zu Besuch im Saarländischen Landtag


Besuch im Saarländischen Landtag

SPD Niederwürzbach zu Besuch im Saarländischen Landtag

„Ich freue mich die Niederwürzbacher SPD hier bei mir erneut begrüßen zu können“, so der Fraktionsvorsitzende der SPD im Saarländischen Landtag Stefan Pauluhn, „ist doch dieser Ortsverein einer der rührigsten aus meinem Unterbezirk Saarpfalz und was die Frequenz der Landtagsbesuche angeht, so glaube ich, Spitzenreiter im Saarland!“ Der SPD Ortsverein Niederwürzbach hatte vor rd. 2 Wochen zum zweiten Mal im April zum Besuch des saarländischen Landtages eingeladen.

Wieder mit dem Bus nach Saarbrücken

Knapp 40 Mitglieder und Bürgerinnen und Bürger aus Niederwürzbach waren der Einladung gefolgt, unter ihnen auch die Ortsvorsteherin Petra Linz. Vorsitzender Harald Pauly begrüßte die Gäste im Bus und gab seiner Freude Ausdruck, dass auch bei dieser Exkursion wieder so viele Bürger der Einladung gefolgt seien.
Im Parlamentsgebäude in Saarbrücken wurden die Gäste aus Niederwürzbach von Herrn Dr. Ralf Riemann, Leiter des Sachgebietes “Öffentlichkeitsarbeit“ im saarländischen Landtag, herzlich begrüßt und in den Plenarsaal geführt.

Die Arbeit der Parlamentarier

Nachdem sich die Würzbacher auf den Abgeordnetenstühlen platziert hatten machte Dr. Riemann die Besucher mit dem Alltag der Abgeordneten des Hauses vertraut, Deutschlands kleinstem Parlament und eins der kleinsten Parlamente der Welt, stellte dessen Verwaltung vor, sprach über die Arbeit der Stenografen, der wissenschaftlichen Mitarbeiter sowie die Arbeit in den vielen Ausschüssen und, dass die Abgeordneten im Schnitt auf eine 60 Stunden-Woche kämen. Ganz besonders hob er die die hohe Anwesenheitsquote bei den monatlichen Plenumssitzungen hervor, maximal fehlten zwei bis drei Abgeordnete.

Das Haus war ehemals Casino

Es wurde zwischen 1865 und 1866 von dem Architekten Julius Carl Raschdorff im Auftrag der Alt-Saarbrücker und St. Johanner Casino-Gesellschaft als Gesellschaftshaus erbaut. 1947 wurde das ehemalige Casino zum Parlamentsgebäude. Bezeichnend wurde der ehemalige Ballsaal zum Plenarsaal. Die Zeiten hätten sich geändert, doch heftige Tänzchen würden noch immer in diesem Saal geführt.

Stefan Pauluhn hatte eingeladen

Bald saßen die Parlamentsbesucher bei Croissants und Butterkuchen, im großen Restaurant bei ihrem Abgeordneten, dem Fraktionsvorsitzenden der SPD im Landtag, Stefan Pauluhn, der, wie er sagte, sich nicht vorzustellen brauche, freute sich, dass wieder so viele seiner Einladung gefolgt waren und betonte in diesem Zusammenhang seine persönliche Verbundenheit zu dem außergewöhnlich aktiven Ortsverein aus Niederwürzbach unter seinem Vorsitzenden Harald Pauly.
Viele Fragen aus seiner Arbeit im Innen- und Verkehrsausschuss galt es von Pauluhn zu beantworten, wobei das aktuelle Thema „Kommunal- und Europa Wahl“ mit der morgendlichen Sitzung, zum Thema Inklusion, einen breiten Raum einnahm. Zum Ende der Besuchszeit, Pauluhn musste in die nächste Sitzung, dankte Vorsitzender Pauly ihm und Herrn Dr. Riemann für die gelungene Veranstaltung, überreichte ein lecker Tröpfchen vom Obst- und Gartenbauverein und betonte nach der Kommunalwahl mit der wiedergewählten Ortsvorsteherin Petra Linz und Bürgern aus Niederwürzbach und Seelbach wieder zu kommen.

zurück

Musik trifft Sport an Pfingsten

zum Artikel

Tag der Bläserklasse - Nachbericht

zum Artikel

Pilotprojekt „Urnenbodendeckergräber“ fertig gestellt

zum Artikel