Weihnachtliche Beleuchtung in Seelbach und Niederwürzbach


Von links: Esmail Alsankari, Alois Degel, Gerd Gramsch


Rechtzeitig vor dem 1. Advent haben Harald Pauly, Stellv. Ortsvorsteher und seine Mannschaft wieder für weihnachtlichen Glanz in Seelbach und Niederwürzbach gesorgt.
In Seelbach wurde ein neuer Standplatz für den Christbaum in der Dorfmitte am Ehrenmal gewählt. In die von den Mitarbeitern des Bauhofes neu angebrachte Bodenhülse, nach vorheriger Beseitigung von Gestrüpp, konnte der von Frau Heike Thiel gespendete Weihnachtsbaum mit Unterstützung von Herrn Olaf Kemmer und Sebastian Dawo, Gut Lindenfels, eingelassen und mit Lichternetzen zum Leuchten gebracht werden. Dafür wurde extra ein Elektrozugang durch die Pfalzwerke angebracht.
Der Weihnachtsbaum am Kreisel auf der Binn wurde - wie im vergangenen Jahr - von Herrn Sebastian Dawo spendiert und gemeinsam aufgestellt. Auch hier fand die Beleuchtung mit Lichternetzen statt.
Am Dorfplatz wurden die Kronen der an der Straße stehenden Bäume mit Lichternetzen beleuchtet.
Anstatt einer Lichterkette werden jetzt künftig die Blumenschalen am Weiherdamm durch Lichternetze miteinander verbunden und beleuchtet.
Ich bedanke mich beim Ortsrat für die finanziellen Mittel zur Anschaffung weiterer Lichternetze und ganz besonders bei den Spendern der Weihnachtsbäume Frau Thiel und Herrn Dawo sowie bei Frau Buchheit für eine Flasche hochprozentigen Getränkes zur inneren Erwärmung während der Arbeiten.
Viele Dank an Harald Pauly, Esmail Alsankari, Alois Degel und Gerd Gramsch, die von montags bis samstagabends, bis der letzte FI-Schalter mitgemacht hat, bei Regen und Kälte wieder für eine tolle weihnachtliche Beleuchtung in Niederwürzbach und Seelbach gesorgt haben.
Petra Linz
Ortsvorsteherin

zurück

Seniorentag 2019 – Im Alter trägt man mohnrot

zum Artikel

Musik trifft Sport an Pfingsten

zum Artikel

Tag der Bläserklasse - Nachbericht

zum Artikel