Letzter Arbeitseinsatz zur Anlegung einer Blumenwiese


Letzter Arbeitseinsatz bei der Blumenwiese

Mit einem letzten Arbeitseinsatz wurde die Blumenwiese zwischen Rote-Kreuz-Haus und Skaterbahn in der Würzbachhallenstraße in Niederwürzbach fertig gestellt.

Sieben Arbeitseinsätze mit insgesamt 172 Arbeitsstunden wurden dafür ehrenamtlich geleistet. Damit hat der Ortsrat seinen finanziellen Anteil in Höhe von 1.517,10 Euro von den Gesamtkosten in Höhe von 5.976,51 durch Eigenarbeitsleistung erfüllt und braucht dieses Geld nicht dem Ortsratsbudget zu belasten.

Bereits Anfang 2015 hat der Ortsrat bei der Verwaltung angefragt, diese Fläche und eine Fläche in Seelbach als Blumenwiesen anlegen zu dürfen. Dies wurde seitens der Stadtverwaltung genehmigt, jedoch die Anlegung durch einen Fachbetrieb vorausgesetzt.

Im Rahmen des Förderprogramms „Innerörtliche Blühflächen zur Steigerung der Attraktivität des Ortsbildes und Verbesserung der dorfökologischen Verhältnisse“ durch Herrn Umwelt- und Verbraucherschutzminister Reinhold Jost, wurde die Blumenwiese in Niederwürzbach genehmigt und die Durchführung der Arbeiten in Eigenleistung ermöglicht, um entsprechend Gelder zu sparen.

Der Antrag an das Ministerium wurde gemeinsam mit Herrn Thernes und Frau Schäfer von der Stadtverwaltung in Absprache mit dem Ortsrat gestellt. Herr Thernes und sein Mitarbeiter Herr Degel begleiteten kompetent das Projekt von der Planung, über die Bauphase bis zur Beendigung. Für diese Unterstützung bedanken wir uns sehr herzlich.

Die Arbeiten begannen mit der Beseitigung der beiden Ahornwildlinge kostenlos durch die Firma Luck und Vockenberg. Anschließend wurde die ca. 2.000 qm große Fläche durch Herrn Martin Ernst, Wanderschäferei Seelbach und Herrn Peter Stopp, Aussiedlerhof Ballweiler gepflügt. Dabei ist uns ein nicht gekennzeichneter Kanaldeckel um die Ohren geflogen, was jedoch zu keinem Schaden geführt hat. Herr Steffen Bohr hatte beim anschließenden Fräsen der Fläche einen Reifenschaden durch Schuttmaterialien im Boden am Traktor. Abgelöst wurde er von Herrn Sebastian Dawo, Gut Lindenfels, beim Fräsen. Dann begannen die Arbeiten der ehrenamtlichen fleißigen Hände. Grober Schutt wurde per Hand von der Fläche entfernt und die Ränder mit dem Rechen begradigt. Zeitgleich wurde die Rasenfläche um das Gelände und um die beiden Bäume gemäht und mit dem Rechen belüftet und Rasen eingesät. Der Bürgersteig wurde von überwachsendem Gras befreit und die Rinne entsprechend gesäubert. Dank der Leihgabe einer Bodenwalze wurde die Blumenfläche gewalzt und anschließend von Hand eingesät. Mit dem Aufstellen von zwei „Hundekotschildern“ werden die Hundebesitzer künftig darauf aufmerksam gemacht, dass Hundekot zu beseitigen ist und Zuwiderhandlungen entsprechend geahndet werden.

Die Mitarbeiter des Bauhofes haben die von Herrn Thernes bestellten Informationstafeln und die beiden Bänke geliefert, die abschließend zusammengebaut, aufgestellt und einbetoniert wurden. Mit der Pflanzung von zwei Spitzahornbäumen in gleichem Abstand zueinander wurden die Arbeiten zur Anlegung der Blumenwiese beendet.

Ein weiterer gepflegter Ruhe- und Informationsplatz in Niederwürzbach, der nicht nur den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung steht, sondern insbesondere dem Insektensterben entgegenwirken soll und unseren Ort verschönern wird.

Ich bedanke mich für die großartige Unterstützung bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung und des Bauhofes, meinen beiden Kollegen Stadtteilmitarbeitern Alois Degel und Gerd Gramsch, vom Ortsrat dem Stellv. Ortsvorsteher Harald Pauly und Andreas Motsch, den fleißigen Händen Lothar Luck, Martin Vockenberg, Martin Ernst, Peter Stopp, Steffen Bohr, Sebastian Dawo, Rudolf Wolf, Hassan Shbebe, Ahmad Shbebe, Hugo Winzent, Esmail Alsankari, Annette Geiger, Birgit Kaspar, Maximilian Lang, Marwan Bakr, Alois Linz, Joachim Mayer, Wolfgang Reichmann, Stefan Linz, Albert Klein und Michael Klein. Und natürlich bei Herrn Umweltminister Jost für die finanzielle Unterstützung und Frau Bürgermeisterin Faber-Wegener für die Möglichkeit der Unterstützung durch die Mitarbeiter/innen der Verwaltung und des Bauhofes.

Petra Linz
Ortsvorsteherin

zurück
26.05.2018

Waldspaziergang


16.00 Uhr mit Jäger Stefan Scharz und Genuss vom Wild im Hubertushof Born. Treffpunkt ist der Parkplatz vor dem Hubertushof. Zunächst wird der Wald der Umgebung erkundet (ca. 1,5 Std.). Unterwegs gibt es eine kulinarische Überraschung.
Ab 17.30 Uhr wird im Hubertushof gegrillt. Preis incl. Waldführung, Grilladen und Beilagen 38,00 €. Anmeldungen über Slow Food oder Hubertushof Born


 
26.05.2018

Fischerfest

Angelsportverein Würzbacher Weiher


27.05.2018

Konzert

MGV Liederkranz
17.00 Uhr in der Kath. Kirche St. Hubertus
Mit diesem großen Konzert, "Musikalische Impressionen, Klassig meets Pops", stellen der MGV Liederkranz und das Akkordeon-Ensemble Würzbach ihr musikalisches Können unter Beweis.


28.05.2018

Vorbesprechung Kastanienwanderung

Heimat- und Verkehrsverein
Wie jedes Jahr veranstaltet der Heimat- und Verkehrsverein im Oktober seine Kastanienwanderung. Um den Würzbacher Weiher werden am 13. und 14. Oktober kulinarische Köstlichkeiten rund um die Kastanie angeboten. Zur Vorbesprechung für alle Teilnehmer findet am 28. Mai, 18.00 Uhr, ein Treffen im Hallenbistro der Würzbachhalle statt. Auch weitere Würzbaher und Seelbacher, die Interesse an einer Teilnahme haben, sind herzlich eingeladen.


02.06.2018

Vereinsfahrt

Verein der Rosen- und Blumenfreunde
zum Rosenfest nach Eltville am Rhein


03.06.2018

Tag der offenen Tür

Freiwillige Feuerwehr
ab 10.00 Uhr


09.06.2018

Musik trifft Sport


des Musikvereins, Tennisclubs und der Handballer des TV 08 am Tennisclub


09.06.2018

IGE Enduro Rennen

MSC
in der Lettkauf


Erneuerung der Bahnübergänge Kirkeler- und Dammstraße ab 14. Mai 2018

zum Artikel

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr

zum Artikel

Einladung zur Ortsratssitzung am 08. Mai 2018

zum Artikel