So ein Theater … am Seniorentag


So ein Theater ...

Zum Seniorentag 2017 hatte der Ortsrat von Niederwürzbach und Seelbach 518 Bürgerinnen und Bürger, die das 75. Lebensjahr vollendet haben, in die Würzbachhalle eingeladen. Rund 170 ältere Damen und Herren sind der Einladung an diesem wunderschönen Oktobersonntag gefolgt und ließen sich unterhalten und verwöhnen. Sie wurden geehrt, gewertschätzt und ihnen für ihr Wirken in der Dorfgemeinschaft gedankt.

Herr Pastoralreferent Steffen Glombitza hatte den Gottesdienst in ökumenischem Sinne vorbereitet und sowohl mit Psalm 71, den ausgewählten Liedern, die alle mitsangen und dem Abschlusssegen die ältesten Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt gestellt. Begleitet wurde er musikalisch, wie es Tradition ist, von Herrn Dieter Schnepp. Ortsvorsteherin Petra Linz dankte Beiden: Bewegende Worte, Lieder und Musik, die uns Kraft geben und positiv hinter uns, aber insbesondere auch positiv nach vorne schauen lassen! Ihr Dank galt auch Frau Blase vom Landfrauenverein, die den Altar wieder schön vorbereitet hatte.

Nach dem Gottesdienst wurde miteinander geredet und gelacht und ganz besonders genossen von den Landfrauen mit Kaffee und Kuchen verwöhnt zu werden. Diese hatten bereits am Vormittag die Tische und die Bühne, herbstlich u. a. mit Kürbissen und Kastanien geschmückt und eingedeckt.

Und dann begann das Theater mit der Theatergruppe „So ein Theater“ des TV 08 Niederwürzbach. Die Landfrau Gerda Groh traf auf die Stadtfrau Petra Enders. Bei so viel Gegensätzlichkeit in der Sprache zwischen Platt- und Hochdeutsch brachte es die Landfrau dann letztendlich doch auf den Punkt: Aber unseren Schinken (fr)isst Du doch auch gerne.

Und es kam noch schlimmer. Die Landfrau musste sich einem Polizeiverhör unterziehen. Wieder wurden zwei Sprachen gesprochen und der arme Polizist hatte keine Chance zu den von ihm klar formulierten Fragen eine belastbare Antwort zu bekommen.

Ortsvorsteherin Linz nahm eine kleine Pause der Theatergruppe zum Anlass den Stellv. Ortsvorsteher Harald Pauly, die anwesenden Kreis-, Stadtrats- und Ortsratsmitglieder Ulrike Mauss, Rainer Klose, Michael Wons, Kirsten Schwarz und Jürgen Krancher sowie Herrn Joachim Mayer vom Senioren Aktiv Treff zu begrüßen. Sie bedankte sich bei den Landfrauen und ihrer Vorsitzenden Roswitha Veith, den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr und dem Löschbezirksführer Robert Kendziora für den Auf- und Abbau der Bühne, der Tische und Stühle, bei Frau Veronika Kiesel und der Theatergruppe sowie Herrn Stadtrat Rainer Klose für die Musiktechnik, Gartenbau Zeller für die Blumendekoration der Bühne und insbesondere dem Planungsteam Harald Pauly, Roswitha Veith, Ingrid Lehnert, Jürgen Krancher und Helmut Kröll, der das Einladungsplakat entworfen hat.

Die Ortsvorsteherin informierte noch, dass der Ortsrat derzeit mit der Anlegung einer rd. 2 000 qm großen Blumenwiese mit Infotafeln und Sitzgelegenheiten sowie der Umsetzung des in 2018 vorgesehenen Projektes „Mitfahrerbänke“ die Lebensqualität insbesondere immobiler und älterer Bürger in Seelbach und Niederwürzbach weiter verbessern werde.

Die anwesenden ältesten anwesenden Mitbürger aus Niederwürzbach und Seelbach, Frau Irma Engelmann, Frau Charlotte Fritz und Herr Robert Engelmann sowie das älteste anwesende Ehepaar Frau Lydia und Herr Edwin Graf wurden von der Ortsvorsteherin beglückwünscht und vom Stellv. Ortsvorsteher Harald Pauly und Kreistagsmitglied Ulrike Mauss mit einem Präsent beschenkt.

Und dann war das Theater perfekt. Die Leiterin der Theatergruppe „So ein Theater“, Frau Kiesel trat mit ihren Tänzerinnen in passender hawaiianischer Kleidung in Hularöcken und Blumenketten barfuß auf. Mehrere Südseetänze begeisterten und wurden mit frenetischem Beifall bedacht. Beim Mittanzen von Kreistagsmitgliedes Ulrike Mauss, Frau Bieg und der Ortsvorsteherin stellte man fest, dass die Begeisterung für diese Tänze da ist, es jedoch noch mit dem notwendigen Hüftschwung hapert.

Spätestens jetzt hatten alle Spaß und es wurde noch viel geschnattert, gelacht und viele leckere Schnittchen der Landfrauen schnabuliert.

Rundherum ein toller Tag für die Seniorinnen und Senioren, über den ganz gewiss noch lange gesprochen wird.


Die Landfrauen am Seniorentag
zurück
20.11.2018

Blutspende


beim Deutschen Roten Kreuz in der Würzbachhallenstraße


15.12.2018

Jahresabschlusswanderung

Spiel- und Wanderclub
14.00 Uhr


16.12.2018

Jahreskonzert

Musikverein
17.00 Uhr in der Kath. Kirche St. Hubertus


Einladung zum Seniorentag

zum Artikel

Kartenschrank an der Wanderkarte repariert

zum Artikel

Wir sind nominiert

zum Artikel