Niederwürzbach blüht auf


Dorothea Klenner, Alban Degel, Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener, Minister Reinhold Jost, Petra Linz und Harald Pauly (v.l.). Foto: Uwe Brengel

Ministerium gewährt Zuschuss zur Anlegung von Blühflächen

Das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat ein Förderprogramm zur Anlegung innerörtlicher Blühflächen ins Leben gerufen. Ziel ist es die Attraktivität des Ortsbildes zu steigern und eine Verbesserung der dorfökologischen Verhältnisse zu schaffen.
Die Stadt Blieskastel hat für den Stadtteil Niederwürzbach beim Ministerium einen Förderantrag zur Anlegung zweier Blühflächen zwischen DRK-Haus und Würzbachhalle eingereicht. Auf die zuwendungsfähigen Ausgaben wurde nunmehr ein Förderbetrag in Höhe von 4.459,41 Euro aus Mitteln des Landes gewährt. Am 17. August überbrachte Reinhold Jost, Minister für Umwelt und Verbraucherschutz, persönlich den obligatorischen Scheck und übergab diesen in Niederwürzbach an Stadtverwaltung und Ortsrat.
Bald wird nun also eine mehrjährige Blumenwiese das Niederwürzbacher Ortsbild weiter verschönern und nicht nur was fürs Auge, sondern auch für die heimische Insektenwelt bieten.
Eine weitere Maßnahme ist aktuell in Ballweiler geplant, dort sollen neben der Blumenwiese dann noch zwei Ruhebänke zum Verweilen einladen.

zurück
20.11.2018

Blutspende


beim Deutschen Roten Kreuz in der Würzbachhallenstraße


15.12.2018

Jahresabschlusswanderung

Spiel- und Wanderclub
14.00 Uhr


16.12.2018

Jahreskonzert

Musikverein
17.00 Uhr in der Kath. Kirche St. Hubertus


Einladung zum Seniorentag

zum Artikel

Kartenschrank an der Wanderkarte repariert

zum Artikel

Wir sind nominiert

zum Artikel