VdK fordert Mitglieder zur Teilnahme an Sozialwahl auf

Der VdK-Ortsverband Niederwürzbach ruft seine Mitglieder zur Teilnahme an der Sozialwahl auf, bei der die Selbstverwaltung der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Saarland gewählt wird. Diese Wahl ist deswegen so wichtig, weil die Versicherten in der Selbstverwaltung mitbestimmen, wie ihre Beiträge verwendet werden. Als Interessenvertretung bestimmen sie über die Zukunft der Rentenversicherung mit, erklärt der Vorsitzende Henry Servatius. Die Wahl ist eine Briefwahl. Die Unterlagen wurden am 20. April an die Versicherten versandt. Der ausgefüllte Stimmzettel mit dem Wahlbriefumschlag muss bis 31. Mai an den Wahlausschuss der DRV Saarland zurückgesendet werden.

Der Sozialverband VdK Saarland kandidiert auf aussichtsreichen Plätzen der Liste 1, die mit dem Kennwort Deutscher Gewerkschaftsbund und Arbeitsgemeinschaft Christlicher Arbeitnehmerorganisationen des Saarlandes an erster Stelle auf dem Stimmzettel aufgeführt ist. Für den VdK Saarland gehen der Landesvorsitzende Armin Lang und Landesvorstandsmitglied Lutwin Scheuer ins Rennen. Der Sozialverband VdK Saarland macht sich für einen grundsätzlichen Kurswechsel in der Rentenpolitik stark. Die Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung müssen wieder armutsfest werden. Dies erfordert zwingend eine deutliche Erhöhung des Rentenniveaus, sagt Armin Lang.

zurück

Seniorentag 2019 – Im Alter trägt man mohnrot

zum Artikel

Musik trifft Sport an Pfingsten

zum Artikel

Tag der Bläserklasse - Nachbericht

zum Artikel