Attacke auf die Werzbacher Geschäftswelt


Weiberfasching 2017

In Niederwürzbach waren die Weiber los und Petrus hatte, entgegen aller Prognosen, ein Einsehen mit dem närrischen Volk. Die Sonne lachte vom Himmel als sich die „verbootzten" Damen aller Altersklassen aus den Dorf um 14 Uhr am Dorfplatz trafen. Aufgerufen war zur Attacke auf die Werzbacher Geschäftswelt und alle hatten sich gerichtet. Theresia Priester von der Boutique Coquette, Friseurmeisterin Sabrina Groh, Malermeisterin Michaela Lang, die Mannschaften der Metzgerei Werth, Sparkasse Saarpfalz, Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz, die Teams um Apotheker Wolfram Ettgen und Dr. Tom Ring.

Löschfahrzeug als Marketenderwagen
Das zweite Löschfahrzeug, das von der Stadt bei der Würzbacher Wehr konfisziert worden war, hatten sich die munteren Damen von Helmut Kröll einfach auf einen Bollerwagen bauen lassen. Mit diesem Löschfahrzeug 8/6 als Marketenderwagen, vollbeladen mit feinen geistigen Getränken, setzte sich die närrische Menge in Bewegung und traktierte Personal und Inhaber der Geschäfte.

Energiespritzen
Beim Eintreffen im Bankenviertel schwappte die Stimmung bereits auf ihrem Siedepunkt und es bedurfte vieler Energiespritzen zum Durchhalten von Dr. Ring. Einige Zeit später als angekündigt – es war nämlich unterwegs so schön - ergoss sich der närrische Lindwurm in den Hof der geschlossenen Verwaltungsaußenstelle und man ließ es mit dem Sturm auf das Gemäuer sein.

Vor die Tür verfrachtet
Ortsvorsteherin Petra Linz aber erklärte dazu, dass man die Bürgerinnen und Bürger nicht mehr achtet und auch den Ortsrat hätte vor die Tür verfrachtet. Die Werzbacher um eine Alternative nie verlegen, hätten jetzt aber die erste mobile Verwaltungsstelle mit einem Zelt bis hin zu einem roten Roller.

Löschfahrzeug und „neue“ Feuerwehrmänner- und -frauen
Zum zweiten Löschfahrzeug der Wehr habe man fix zunächst auf eigene Kosten Ersatz beschafft doch das letzte Wort in dieser Sache sei noch nicht gesprochen. Freudig ging sie dann auf die Würzbacher Gebärfreudigkeit ein, die es unerlässlich mache eine zweite Krippengruppe in der Kita und eine dritte Nachmittagsgruppe in der Schule sowie einen Sonnenschutz in der Schule zu installieren

Crémant und Karnevalsklänge
Der Ortsrat kam in diesem Jahr an einer Abreibung durch Gerda Groh wegen ihres erkrankten Vogels, einem grauen Star, haarscharf vorbei. Diese drohte aber bereits an, dass es im kommenden Jahr deshalb doppelt so wuschd wird. Das närrische Volk wurde in die Hände der Marketender vom Liederkranz und Musikverein entlassen. Die ersten Rostwürste des Jahres, Crémant und Bier zu wummernden Karnevalsklängen aus der Musikbox von Rainer Klose leisteten ihren Beitrag zu einem tollen Fest sowohl im als auch vor dem Haus des Heimat- und Verkehrsvereins. Aber auch in der ortsansässigen Gastronomie wurde bis in die Morgenstunden des nächsten Tages gefeiert.

zurück
20.11.2018

Blutspende


beim Deutschen Roten Kreuz in der Würzbachhallenstraße


15.12.2018

Jahresabschlusswanderung

Spiel- und Wanderclub
14.00 Uhr


16.12.2018

Jahreskonzert

Musikverein
17.00 Uhr in der Kath. Kirche St. Hubertus


Einladung zum Seniorentag

zum Artikel

Kartenschrank an der Wanderkarte repariert

zum Artikel

Wir sind nominiert

zum Artikel