Fläche für Pilotprojekt „Urnenbodendeckergräber“ auf dem Friedhof Niederwürzbach

Nach der Entscheidung, dass künftig keine neuen Urnenwände mehr hälftig aus dem städtischen Haushalt mitfinanziert werden ist es dem Ortsrat aufgrund der ihm begrenzt zur Verfügung stehenden investiven Mitteln nicht möglich, weitere Urnenwände anzuschaffen. Um jedoch den Bürgerinnen und Bürgern eine weitere alternative Bestattungsform zu den städtischen Grabarten anbieten zu können, wird jedem Ortsrat die Entscheidung überlassen,
sich für Urnenbodendeckergräber oderUrnenrasengräber zu entscheiden.
Der Ortsrat hat entschieden der Stadtverwaltung vorzuschlagen, eine Fläche in direkter Nähe zum Urnenwandplatz im Rahmen eines der beiden Pilotprojekte der Stadt mit Urnenbodendeckergräbern anzulegen. Mit diesem Pilotprojekt will sich der Ortsrat im Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern eine Meinung dahingehend bilden, ob künftig auf dem Friedhof diese Form der alternativen Beisetzung gewünscht ist oder ob künftig Urnenrasengräber angeboten werden sollen.
Der Ortsrat hat die Verwaltung vor einer Entscheidung für eine der beiden alternativen Bestattungsformen um schnellstmögliche Anlegung der Fläche für Urnenbodendeckergräber, auch vor dem Hintergrund der Auslastung der Urnenwände, gebeten.

Petra Linz
Ortsvorsteherin

zurück

Seniorentag 2019 – Im Alter trägt man mohnrot

zum Artikel

Musik trifft Sport an Pfingsten

zum Artikel

Tag der Bläserklasse - Nachbericht

zum Artikel