8. Kastanienwanderung in Niederwürzbach


Petra Linz, Stellv. Vorsitzende des Heimat- und Verkehrsvereins und Ortsvorsteherin von Niederwürzbach eröffnete am frühen Samstagnachmittag gemeinsam mit dem Schirmherrn der Veranstaltung, Herrn Gerd Lang, ehem. Vorsitzender und jahrzehntelanges engagiertes Mitglied des HVV die 8. Kastanienwanderung.

Ich bin verliebt in Würzbach am Weiher
Ganz besonders begrüßte sie die bereits zahlreichen anwesenden Wanderer, die sich trotz der Wetterprognose auf dem frisch renovierten Parkplatz vor der Fischerhütte eingefunden hatten. Gerd Lang stellte in kurzen Zügen die Geschichte des HVV vor und betonte, sehr gerne die Schirmherrschaft zu dieser

Veranstaltung übernommen zu haben. Ganz besonders freute er sich, Ortsvorsteherin Linz als erste mit einem T-Shirt zu überraschen, die, noch bevor das Band zur Eröffnung der Wanderung durschnitten wurde dieses mit dem Aufdruck, „Ich bin verliebt in Würzbach am Weiher", überzog und damit gemeinsam mit dem Schirmherrn während der gesamten Veranstaltung für Niederwürzbach warb.

Tausende von Besuchern
Kurz nach 14 Uhr fiel das Flatterband und die Wanderschar, fast jeder mit Wanderpass, der an den erwanderten Stationen abgestempelt werden konnte, setzte sich in Bewegung: Von der Grillstube vorbei an Forellen Gutzler, Petri-Klause, Kastanien Gärtner, an den beiden vom Schirmherrn gespendeten Bänken, Wasgau, Junkerwald, MGV Liederkranz, Triebscheider Hof, Musikverein, Annahof, Park Philippslust mit Live-Musik bis zum Obst- und Gartenbauverein mit Unterhaltungsmusik von Barde Bernd. Der Bahnhof Würzbach und Hubertushof Born wurden dann auch von vielen zur Einkehr zum Genuss von kulinarischen Angeboten rund um die Kastanie angesteuert. Das Schweigen der Ortsvorsteherin zum Thema Wetter bei der Eröffnung hatte sich gelohnt. Die Temperaturen ließen zwar zu wünschen übrig, doch es blieb trocken und am Sonntag schaute sogar die Sonne ein paarmal durch die Wolken über das Rund des Würzbacher Weihers. Geschätzte 5.000 Besucher während der beiden Tage waren im Namen der Kastanie unterwegs und genossen das herrliche Ambiente.

Herz was begehrst du mehr
Nicht nur die Wanderer, auch die Genießer kamen bei den insgesamt 16 Anlauf-Stationen zum Thema Kastanie voll auf ihre Kosten. Ganz nach dem Motto „Herz was begehrst du mehr" boten die Speisekarten der Vereine und Gastronomen eine Symphonie feiner Sachen: Von Kürbiscremesuppe mit Maronen, knackig buntem Salatteller mit Maronen und Honig-Senf-Dressing, Hühnerfleisch-Saté-Spieße mit Maronenreis, bis zu Kastaniencremesuppe, Salate, Pizza und Schnitzelgerichte mit Maronen verfeinert. Weitere Köstlichkeiten aus Kastanien begeisterte die Gourmets: Geröstet, verfeinert an Schweinelende, an Flammkuchen und Quiche Lorraine, Baguette mit Kastanien-Ziegenfrischkäse-Creme, Kastanienkuchen, Brotzeit nach Musikantenart, selbstgebackene Herzwaffeln mit Kastanien-Karamell-Sahne, Kastanienfrikadellen, Kastanienrostwurst und Kastanien-Saumagen, Rostige Ritter mit Vanille-Kastanien-Sauce, Kastanienhonig, Kastaniennudeln und geräucherte Forellen aus dem Bliesgau. Für die Harmonie von Leib und Seele sorgte zudem das Angebot an geistigen Getränken wie zum Beispiel ALLEGRO (Crémant mit Kastanienlikör), Kastanienbier, Kastanienlikör, Schnäpsen und Likören aus eigener Herstellung.

Tag der Offenen Tür bei Gartenbau Zeller
Wem die Wolken zu viel und die Sonne zu wenig waren, der war herzlich bei Gartenbau Zeller in seine farbenprächtige Welt von Blumen und Pflanzen eingeladen und davon machten nach Aussage von Herrn Christian Zeller mehr als erwartet regen Gebrauch.

Erkenntnis unter der Platane
Wer bis 18 Uhr seine Runde nicht vollendet hatte oder aber den Abend in ausgelassener Stimmung beenden wollte, konnte seinen Wanderpass auch beim Obst-und Gartenbauvereins abgeben, denn hier wurde noch lange nach dem offiziellen Schluss der Veranstaltung gefeiert. Dass die Kastanienwanderung wieder alle Erwartungen übertroffen hat, waren sich alle, sowohl Wanderer als auch Akteure im dicht gedrängten Rund unter der Platane einig, eine Veranstaltung die Würzbach liebenswert macht.

Ein besonderer Dank gilt allen ehrenamtlichen Helfern, die vor, während und nach der Veranstaltung zum Gelingen beigetragen haben sowie den Spendern für die Wanderpass-Auslosung.

In der öffentlichen Vorstandssitzung des Heimat- und Verkehrsvereins am Dienstag, dem 07.11.2017, 18 Uhr, im Bistro der Würzbachhalle werden die Gewinner aus den abgegebenen gültigen Wanderpässen öffentlich ermittelt.

Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Heimat- und Verkehrsverein Niederwürzbach


zurück
25.12.2017

Livekonzert mit sin/city

Bahnhof Würzbach
Eintritt 8,00 €


26.12.2017

Hubertushof Born


hat mittags und abends geöffnet


31.12.2017

Gala-Menü

Hubertushof Born
ab 19.00 Uhr


13.01.2018

Weihnachtsbaumsammelaktion

Jugend des FC 09 Niederwürzbach
ganztägig


20.01.2018

Flambieren bei Kerzenschein

Hubertushof Born
ab 19.00 Uhr


28.01.2018

"Mord on Backstage"

Theatergruppe "So ein Theater"
ab 16.00 Uhr in Gersheim im Rahmen der Gersheimer Theaterwoche


04.02.2018

"Werzbach sellemols"

Heimat- und Verkehrsverein
16.00 Uhr im Haus des Deutschen Roten Kreuzes in der Würzbachhallenstraße


06.02.2018

Blutspende


beim Deutschen Roten Kreuz in der Würzbachhallenstraße


Parkplätze in der Dammstraße

zum Artikel

Kindertagesstätte St. Hubertus

zum Artikel

Weihnachtliche Beleuchtung in Seelbach und Niederwürzbach

zum Artikel